Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Was passiert eigentlich nachdem ein Feuer gelöscht ist?

Nach einem Einsatz in den Dimensionen vom vergangenen Sonntag kommt auf die freiwilligen Einsatzkräfte und auch die Hauptamtlichen Kräfte noch einiges an Arbeit zu. So liegt die oberste Priorität darauf schnellstmöglich wieder einsatzbereit zu sein. Denn keiner weiß, wann der nächste Einsatz kommt. Bereits mehrfach kam es vor, dass ein Einsatz den nächsten jagt. Beispiele?

Nach dem verheerenden Brand einer Autowerkstatt im Mai 2015 musste nur ca. 15 Minuten nachdem die freiwilligen Kräfte Zuhause waren eine Person nach einem Verkehrsunfall aus einem PKW befreit werden. Aber auch im Jahr 2020 kam es vor, dass 3 Einsätze innerhalb von 60 Minuten abgearbeitet werden mussten.

Nach jedem Einsatz werden die benutzen Geräte gereinigt, überprüft und bei Bedarf ausgetauscht oder erneuert. Anschließend werden gebrauchte Schläuche, Atemschutzgeräte und Masken gegen neue getauscht. In den meisten Fällen ist dadurch das Fahrzeug wieder einsatzbereit. Erst dann fängt die Arbeit in der Werkstatt, welche viele Stunden in Anspruch nimmt, an.

Die am vergangenen Sonntag genutzten ca. 35 Schläuche werden in einer speziellen Anlage der Feuerwehr Mühlacker gereinigt und anschließend wieder eingelagert. Neben den Schläuchen wurden noch 25 Atemschutzgeräte, 35 Masken, 30 Overalls, 30 T-Shirt, 25 Hosen und 25 Jacken gereinigt und geprüft. Dies alles wieder schnellstmöglich einsatzbereit zu bekommen wird hauptsächlich durch die Hauptamtlichen Kräfte gewährleistet. Allein die Hosen, Jacken, Overalls und T-Shirts müssen in einer übergroßen Waschmaschine gereinigt und anschließend in den Trockner.

Viel mehr Zeit nehmen die 25 Atemschutzgeräte und die 35 Masken in Anspruch. Nachdem alle Teile sorgfältig auseinandergebaut wurden, werden die einzelnen Teile, teilweise von Hand oder mit einer riesigen Spezialwaschmaschine aufwändig gereinigt. Ebenfalls muss jede der leeren Flaschen eines Atemschutzgeräts wieder mit 1600 Liter frischer Atemluft befüllt werden. Zuletzt werden die Geräte wieder zusammengebaut und mit speziellen Prüfgeräten überprüft.

Dies alles ist nötig, denn der nächste Einsatz kommt bestimmt.

Gewaschene und getrocknete Overalls und T Shirts

Prüfung einer Atemschutzmaske

Spezialwaschmaschine gefüllt mit Masken

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.